Auf der Seite von jetzt.de habe ich vor ein paar Tagen interessante Lesetexte gefunden.
Es handelt sich um eine Serie mit dem Titel „Hauptsatz“.
Die Idee des Autors ist ganz einfach:

„100 Sätze reichen für ein ganzes Leben.“

Es sind Sätze, die wir öfter mal hören oder vielleicht sogar selbst schon einmal gesagt haben, Sätze wie:

„Ich hasse es, meine eigene Stimme zu hören.“
„Warst du beim Friseur?“
„Diesmal schenken wir uns aber nichts.“
„Morgen soll es ja schneien.“
„Da wär‘ auch noch ein Parkplatz gewesen.“
„Am meisten vermisse ich das deutsche Brot.“
„Die Eskimos haben ja 90 verschiedene Wörter für Schnee.“
„Was denkst du gerade?“
„Ich bin ja mit Namen ganz schlecht.“
„Dir kann man nichts schenken, du hast ja schon alles.“
„Ist da schon Salz drin?“
„Das hab‘ ich auch, das ist doch von IKEA, oder?“

Zu jedem Satz gibt es dann einen interessanten Text, in dem der Autor über seine Erfahrungen schreibt und uns seine Meinung zu diesen „Standardsätzen“ mitteilt.

Ihr könnt alle Texte auf der Seite von jetzt.de lesen.
Hier ist der Link:

Hauptsatz

Zu jedem Text gibt es auch viele Kommentare von anderen Lesern, die ihr auch lesen könnt.

Kennt ihr andere typische Sätze, die wir oft hören oder sagen?
Gibt es deutsche Sätze, die ihr irgendwie komisch findet?

Mir fällt da dieser Satz ein:
„Wir gehen dann langsam mal nach Hause.“

Oder in anderen Versionen:
„Wir müssen dann langsam mal nach Hause gehen.“
„Sollen wir langsam mal gehen?“

Was bedeutet dieser Satz?

Stellt euch vor, ihr seid zu Hause und habt Besuch, ihr sitzt im Wohnzimmer und trinkt etwas mit euren Gästen. Die Gläser sind schon fast leer und dann sagen eure Besucher diesen Satz:
„Also, wir gehen dann langsam mal nach Hause“.
„Langsam“, sie haben „langsam“ gesagt, nicht „schnell“, also bleibt dann ja wohl noch etwas Zeit. Deshalb füllt ihr noch einmal die Gläser der Gäste, sie werden ja noch ein bisschen sitzen bleiben und dann können sie ja auch noch etwas trinken.
Falsch!!!
Hier heiβt „langsam“ wohl eher „schnell“, das heiβt, die Gäste haben mit diesem Satz angekündigt, dass sie jetzt nach Hause gehen und nichts mehr trinken möchten.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit deutschen Sätzen oder Wörtern gemacht?